Die Zahl Pi 1,62598743 und der binäre Code

Die Zahl Pi und der binäre Code  / Erklärung von Thomas Dembowski

 

Die Zahl Pi soll einen Binärcode, die Quadratur des Kreises erklären und ein Verhältnis von Radius zu Umfang bilden.

 

Der Radius (eine Gerade – bestimmter Länge) –

wird bezeichnet als 1

Eine Gerade / Linie – egal welche Länge, bezeichnet den Anfangspunkt als 0

Diese Gerade wird nun zu der Seitenlänge eines Quadrates

Es wird also ein Seitenlängen gleiches Quadrat gezeichnet

Wir haben also 4 Geraden – 2 waagerechte, 2 senkrechte ( 2 positive, 2 negative)

 

Die Geraden werden nun geteilt durch 2

Man setzte eine Markierung! 

Die Geraden (1) wird wieder Geteilt: durch 3

Man setze 2 Markierungen auf den Geraden

Die Geraden (1) wird geteilt durch 4

Man setze 3 Markierungen/ Punkte … usw.

 

Bis einschließlich der Teilung durch 7 werden alle 4 Geraden geteilt und markiert

Bei der Teilung durch 8 werden nur die zwei senkrechten Geraden geteilt und markiert

Durch 9 und durch 10 wird hier nicht geteilt !

 

Nun werden die Markierungen durch Geraden verbunden (senkrecht und waagerecht immer die sich gegenüber liegenden Markierungen/ Punkte !! )

 

Dieses so entstandene Gitter führt uns nun zur Proportionsstudie, Da Vinci und Die Quadratur des Kreises .. – ich möchte aber erst noch das binäre System  zu Ende bringen.

 

Stellen wir also die 4 Geraden des Quadrates

(metaphysich zwei positive – zwei negative – die sich gegenseitig auflösen bzw am Ende auch einen Kreis bilden !)

 – Als „0“ dar –

 

Stellen wir weiter die Teilungen durch 2 und 3 als „0“ und „0“ dar

(da man spätestens bei der Teilung durch 6 feststellt – man hätte nicht durch 2 und durch 3 teilen müssen ! – hätte man zuerst durch 6 geteilt !!)

Stellen wir die Teilung durch 4 als 11 dar ..- die Teilung durch 5 , 6 , und 7 ebenfalls

( 11 11 11 11)

 

Die Teilung durch 8 wird als 1 dargestellt (da nur die Senkrechten Geraden geteilt wurden)

Die Teilung durch 9 und 10 wird je als 0 dargestellt da nicht geteilt wird

 

So ergibt sich also :

0 0 0 11 11 11 11 1 0 0

 

vier der Nullen lösen die vier doppelten Einser – bleiben…..

 

1 0      

 

Eine Eins – eine Null : Der binäre Code in dem alle Information enthalten ist

 Die Erklärung zur Generation der Zahl Pi 1,62598743 bzw Berechnung der Quadratmeter eines Kreises mit der Formel

(r*2/ 1,62598743)² * 2 = Y

 

3,0259073010501315184170765123134 * r²

 

….. folgt

 
Advertisements

Über thomasdembowski

Da gibt es viel zu erzählen ...
Dieser Beitrag wurde unter 3. Die Quadratur des Kreises abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Die Zahl Pi 1,62598743 und der binäre Code

  1. dietmar schreibt:

    hi tom, habe versucht zu verstehen, wie du das ganze siehst aber so ganz ist es nicht gelungen. du schreibst: „bis einschliesslich der Teilung durch 7 werden ALLE Geraden geteilt…“ aber in der zeichnung „die philosophie des goldenen schnitts“ werden NUR die senkrechten geraden durch 4 geteilt, waagrecht gibts keine referenzlinien. ? weiters stellst du binär die 7 als 11 dar, obwohl bei der teilung der geraden gar nicht durch 7 geteilt wird…wo kommt den da plötzlich die 7 ins spiel?
    bei oben erwähnter zeichnung ist mir auch nicht klar, wie du zu phi = 1.62435789 kommst, und wie das mit der darunter stehenden 1.62598743 zusammenhängt… ausserdem führst du die 2, 3 und 4 binär als „0“, obwohl du im text schreibst: …stellen wir die teilung durch 4 als 11 dar… also gibts dann zwei binäre systeme? leider versteh ich auch die formulierung:… durch die formel (r*2 durch 1,62598743)² * 2 erhält man die genaueste Angabe der Fläche eines Kreises in Quadratmeter…9 nicht ganz, denn um welchen Kreis handelt es sich? ist der kreisradius zB 5, ergibt die fläche r²pi oder 25pi = 78.5398163397 aber nicht 75.6476825… nach der formel. ersuche um aufklärung, danke für die mühe, dietmar

    • thomasdembowski schreibt:

      Hallo Dietmar,
      Es freut mich sehr einen so aufmerksamen Leser zu begrüßen – Nur einem “Solchen” fallen auch meine Fehler auf ….
      Zitat: “bei oben erwähnter zeichnung ist mir auch nicht klar, wie du zu phi = 1.62435789 kommst, und wie das mit der darunter stehenden 1.62598743 zusammenhängt…”

      .. Der Zusammenhang besteht vor allem darin , dass erste Zahl (1,62435789) eine fehlerhafte Zahlenkombi ist (bin ja auch nicht gleich auf die richtige Lösung gekommen/ habe mich mit vielen Rechenschritten “herangetastet” und nicht durch “Geistesblitz-Wahn”) … und dann auf 1,62598743 korrigiert … da das erwähnte Bild -mit diesen Angaben- ein Scan einer meiner Orginalnotizen darstellt , enthält es “unbereinigte” Details!
      einerseits “wertvoll” andererseits verwirrend … ich bin dessen bewusst .. eine Herausforderung – wer der Mühe nicht scheut .. ich bemühe mich zu klären und zu antworten ..

      Da es heute allerdings schon recht spät ist und ich gerade erst von meiner eigenen Geburtstagsfeier komme, hoffe ich auf Deine Geduld – und antworte Dir morgen auf die anderen Fragen ergänzend ..

      Hallo Dietmar – nun der Rest der Antworten:

      Zitat von Dir: “hi tom, habe versucht zu verstehen, wie du das ganze siehst aber so ganz ist es nicht gelungen. du schreibst: “bis einschliesslich der Teilung durch 7 werden ALLE Geraden geteilt…” aber in der zeichnung “die philosophie des goldenen schnitts” werden NUR die senkrechten geraden durch 4 geteilt, waagrecht gibts keine referenzlinien. ?”
      Antwort:
      Bitte schau nochmal genau hin … gäbe es die “Waagerechten” nicht wäre die Zeichnung gar nicht möglich gewesen .. die Referenzlinien sind da!

      Zitat von Dir: “weiters stellst du binär die 7 als 11 dar, obwohl bei der teilung der geraden gar nicht durch 7 geteilt wird…wo kommt den da plötzlich die 7 ins spiel?”
      Antwort:
      Du schriebst gestern ja selbst – ich habe geschrieben – Zitat: “bis einschliesslich der Teilung durch 7 werden ALLE Geraden geteilt…” –

      weiters Zitat von Dir:”ausserdem führst du die 2, 3 und 4 binär als “0″, obwohl du im text schreibst: …stellen wir die teilung durch 4 als 11 dar… also gibts dann zwei binäre systeme?

      Antwort:
      Ich schrieb -”Stellen wir weiter die Teilungen durch 2 und 3 als „0“ und „0“ dar
      (da man spätestens bei der Teilung durch 6 feststellt – man hätte nicht durch 2 und durch 3 teilen müssen ! – hätte man zuerst durch 6 geteilt !!)
      Stellen wir die Teilung durch 4 als 11 dar ..- die Teilung durch 5 , 6 , und 7 ebenfalls
      ( 11 11 11 11)
      – Also ein missverständnis deinerseits – denn ich schrieb nicht … 2, 3 und 4 binär als “0″

      weiter – Zitat von Dir: “leider versteh ich auch die formulierung:… durch die formel (r*2 durch 1,62598743)² * 2 erhält man die genaueste Angabe der Fläche eines Kreises in Quadratmeter…9 nicht ganz, denn um welchen Kreis handelt es sich? ist der kreisradius zB 5, ergibt die fläche r²pi oder 25pi = 78.5398163397 aber nicht 75.6476825… nach der formel. ersuche um aufklärung,
      Antwort:
      Grundsätzlich ist festzuhalten, das mir klar ist: “Die Welt” GLAUBT beliebige Kreisflächen NUR mit Hilfe der Zahl Pi (3,14…..) berechnen zu können .. obwohl “die Welt” weiss das die Zahl weder konstruierbar ist, noch sich genau berechnen (zu ende rechnen ) lässt …. Doch gibt es die “Aufforderung zur Problemlösung” !!! – eben die Aufgabe “der Quadratur des Kreises” !!!
      Weiters sagt uns die Wissenschaft : “Wo es keine Lösung gibt, gibt es kein Problem.”

      Da es also das “Problem” ja tatsächlich und real existiert – muss es auch eine Lösung geben! – Nicht wahr??

      Mit Pi ist das Problem nicht lösbar! Das ist bewiesen (Ferdinand L.)! Das erkenne ich auch an!!

      Meine Formel löst das Problem – sofern “Man” sich von Pi “lösen kann”

      In “der Quadratur des Kreises” wird nach einer Möglichkeit zur Konstruktion gesucht!! Es wird nicht nach Pi gesucht!! – Das scheint das Missverständnis zu sein, welches “die Welt” übersieht.

      LG Tom
      stell bitte weitere Fragen

      • thomasdembowski schreibt:

        Noch einmal mit anderen Worten …
        Die Konstruktion eines flächengleichen Quadrates zu einem beliebigen Kreis ist (wie unter „Geometrie“ beschrieben) möglich!
        – Was fehlt (bisher fehlte) ist eine entsprechende Formel
        Die Konstruktion von Pi ist unmöglich
        – Darum kann es nicht die Lösung sein, sondern ist die „Näherung“

        (r*2/1,62598743)²*2 ist konstruierbar – und darum eine „GLEICHUNG“
        – ergo – das wonach das „Problem“ gelöst – und wonach „gesucht wurde“

      • Anonymous schreibt:

        hallo tom, danke für die ausführungen, jetzt seh ich schon mehr licht….aber auch wieder zurück zur binären listung der 4 als „0“, das steht – wie du sagst – nicht explizit im text, aber in der grafik (die philosophie des goldenen schnitts) ist rechts oben die 4 doch als „0“ im binär code geführt, worauf ich mich auch jetzt beziehe. deshalb stelle ich die frage nochmals: wie ist das zu verstehen? – und da ich neugierig bin, würd mich interessieren, wie du auf die zahlenfolge 1,62598743 gekommen bist (rechnerisch oder geometrisch oder ?), grüße dietmar

  2. thomasdembowski schreibt:

    https://thomasdembowski.wordpress.com/geometrie/#jp-carousel-131

    verstehe – Du meinst „die 4“ aus der „unberichtigten 1,624…“ und die darunter angegebenen Binäre …. !! … 😉 wie die Zahl selbst – unberichtigt! Sorry! – aber „mit Grund“ nicht wegradiert –

    Auf die Zahlenfolge bin ich dann rein rechnerisch gekommen – es mussten einige Axiome aufgestellt werden – aber sonst .. rein rechnerisch.

    Nocheinmal:

    Zeichnet man einen Kreis – egal welchen Radius – erhält man aus meiner Formel die genaue Angabe der Fläche – in Gleichheit/ nicht als Näherung – zieht man daraus die Wurzel erhält man die Längsseite(n) des flächengleichen KONSTRUIERBAREN Quadrats.
    – Was eben mit Pi (ungenau) und der Wurzel aus Pi (noch ungenauer!) nicht möglich/ konstruierbar ist.

    Vielen Dank für Deine Neugier!
    Gruß
    Tom

  3. Porter Hydzik schreibt:

    It has actually been really one of the best articles i have checked out. It was actually really informative.Looking ahead for a lot more blogs of this particular in near coming future

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s