The Code: Teil 5

Die Mathematik und Geometrie  der „Quadratur des Kreises“

Jeder noch so kleine Punkt hat einen Radius. Alles, was einen Radius hat – hat somit eine Längsseite –

Es wird aus einem nicht vorhandenem Kreis , ein nicht vorhandenes Quadrat gebildet

Der nicht vorhandene Kreis ist aber Realität, auf Grund von Schwingungen – die unbestreitbar Realität sind  – denn auch jede Schwingung bildet letztlich einen Kreis

 

 

Macht mal einen Punkt – daraus einen Strich (egal wie lang) –

diese Linie teilt Ihr durch  eins, durch zwei, durch drei, durch vier,….durch neun

(immer die ganze Linie)  –

gebt dem Ganzen die zweite Dimension – so entsteht ein Quadrat mit dem Gitternetz der Vitruv`schen Proportionsstudie.

Ihr werdet bemerken: wenn man z.B. Durch sechs zuerst teilt, dann braucht man nicht mehr durch 2 teilen – dies beinhaltet also den binären Code.

Stellt man alle zur Verfügung stehenden Zahlen (0/ 1,2…9) in die richtige Reihenfolge und bildet daraus eine Formel (r mal 2 durch 1,62598743)² mal 2

 – so erhält man die genaueste Angabe der Fläche eines Kreises in Quadratmetern –

bzw. kann man dies jetzt auch Kreismeter nennen.

 

Gehen wir noch mal zum Gitternetz über:

Kann man bei gewisser Zurückhaltung – auch den „Da Vinci Code“ erkennen.

Hört man bei der Teilung in den Waagerechten bei 7 auf –

und in den Senkrechten bei 8 auf – hat man waagerecht 10 Felder und senkrecht 16 Felder –

Diagonal geteilt = eine dem Atbash- Code entsprechende Anordnung der 26 Deutschen oder der 22 Hebräischen Buchstaben + 4 Vokale

Das Gitternetz zeigt außerdem den goldenen Schnitt / goldenes Rechteck / die Fibonacci- Folge / das Pentagramm und den Kreis

 

Fügt man dem Ganzen die dritte Dimension hinzu – also die Tiefe – so löst man das Delische Problem und die Teilung des Winkels.

 

Die vierte Dimension automatisiert sich durch die Zeit, die man braucht.

Die fünfte Dimension wird erzeugt vom Geist/Verstand  des Erfassens und des Verständnisses.

 

Die Konstruktion mit Zirkel und Lineal wird durch fünf Kreise generiert

Zentrum/Oben/ Unten / rechts / links / (Zentrum/mal/geteilt/ minus / plus

 

Die Schnittpunkte des Kreises liegen auf den Linien des Quadrates automatisch immer auf den fünften Teilen

Die Fünf wiederum steht für Freiheit/Begrenzung und Disziplin

 

Das archimedische Näherungsverfahren ist schlichtweg ungenau!

(Konstruktion mit Sechseck oder Dreieck (Stern Davids/ Siegel Salomons) – Negativ sechs / Intelligent aber verhindert EINSICHT )

 

der Binärcode

Die Zahl Pi soll einen Binärcode, die Quadratur des Kreises erklären und ein Verhältnis von Radius zu Umfang bilden.

Der Radius (eine Gerade – bestimmter Länge) –

wird bezeichnet als 1

Eine Gerade / Linie – egal welche Länge, bezeichnet den Anfangspunkt als 0

Diese Gerade wird nun zu der Seitenlänge eines Quadrates

Es wird also ein Seitenlängen- gleiches Quadrat gezeichnet

Wir haben also 4 Geraden – 2 waagerechte, 2 senkrechte (2 positive, 2 negative)

Die Geraden werden nun geteilt durch 2

Man setze eine Markierung! 

Die Geraden (1) werden wieder Geteilt: durch 3

Man setze 2 Markierungen auf den Geraden

Die Geraden (1) werden geteilt durch 4

Man setze 3 Markierungen/ Punkte … usw.

Bis einschließlich der Teilung durch 7 werden alle 4 Geraden geteilt und markiert

Bei der Teilung durch 8 werden nur die zwei senkrechten Geraden geteilt und markiert

Durch 9 und durch 10 wird hier nicht geteilt!

Nun werden die Markierungen durch Geraden verbunden (senkrecht und waagerecht immer die sich gegenüber liegenden Markierungen/ Punkte!!)

Dieses so entstandene Gitter führt uns nun zur „Proportionsstudie“, „Da Vinci“ und „Die Quadratur des Kreises“  ..  – ich möchte aber erst noch das binäre System  zu Ende bringen.

Stellen wir also die 4 Geraden (zwei positive – zwei negative – die sich gegenseitig auflösen bzw.  am Ende auch einen Kreis bilden!) – Als „0“ dar –

Stellen wir weiter die Teilungen durch 2 und 3 als „0“ und „0“ dar

(da man spätestens bei der Teilung durch 6 feststellt – man hätte nicht durch 2 und durch 3 teilen müssen! – hätte man zuerst durch 6 geteilt!!)

Stellen wir die Teilung durch 4 als 11 dar ..- die Teilung durch 5 , 6 , und 7 ebenfalls

( 11 11 11 )- da senkrecht und waagerecht geteilt wird.

Die Teilung durch 8 wird als 1 dargestellt (da nur die Senkrechten Geraden geteilt wurden)

Die Teilung durch 9 und 10 wird je als 0 dargestellt da nicht geteilt wird

So ergibt sich also:

0 0 0 11 11 11 11 1 0 0

vier der Nullen lösen die vier doppelten Einser –

bleiben…..

1 0         

Eine 1 – eine 0 : Der binäre Code in dem alle Information enthalten ist

Und noch die Erklärung für die Zahl Pi 3,14…..

Pi ist nicht „Die Kreiszahl“ – Pi ist „Die Winkelzahl“!

Also zwei gerade Linien, welche irgendwo im sich ausdehnendem Universum wieder zusammen finden (also 3,14 … unendlich.. )

(Ausdehnung eines Winkels = 360°)

(Quantenphysik/ die Krümmung des Raumes!)

In der Proportionsstudie entsteht zwischen den „Teilungen durch 5 und 6“ eine Differenz!

Nämlich zwischen der Zahl 1,618..(goldener Schnitt) und 1,62598743 „Der Kreiszahl“

Anders gesagt: Die Differenz zwischen der Formel

r² mal 3,14 oder die Berechnung mit (r mal 2/ 1,62598743)² mal 2

in der Proportionsstudie vom Mittelpunkt aus gerade Verbindungen zu den Teilungen 5 und 6

und ein „kabbalistischer Blick“ auf R und Y: „Erneuerung“ und „das Fremde“

oder auch Tarot: „Das Gericht“ und das Schicksal (das Rad/ Erkenntnis v. Gut und Böse)

Advertisements

Über thomasdembowski

Da gibt es viel zu erzählen ...
Dieser Beitrag wurde unter 3. Die Quadratur des Kreises abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu The Code: Teil 5

  1. ddanondd schreibt:

    Oh man! (r mal 2 durch 1,62598743)² mal 2 ist eine schlechte Annäherung an A= pi*r².
    Da 8/(1,62598743)² nur etwa 3,02… ist. Also nicht sehr genau. Mal davon abgesehen, dass ein Punkt null Dimensionen hat und es deswegen weder Radius (1-dinmesnional) noch Längsseite besitzte, steht hier ganz schön viel Blödsinn auf der Seite.

    So können Schwingungen zwar als trigonometrischen Funktionen beschrieben werden wie auch Kreise, jedoch sind diese Funktionen in den seltensten Fällen Deckungsgleich.

    Dieses Geschreibsel und das einbringen von Fachwörtern beeindrucken höchstens Leute, die keine Ahnung von Mathematik und Physik haben.

    • thomasdembowski schreibt:

      ..die übliche ablehnung 🙂 … und das missverständnis: Es solle eine Annäherung an die bestehende Flächenformel pi*r² erreicht werden … DEM IST NICHT SO

      Hier wird eine Formel und eine Geometrische Lösung geboten: Zur GENAUEN Berechnung einer Kreisfläche … – unter AUSLASSUNG !!! der Zahl Pi …. eben genau, weil pi transzendent ist! – und weil mit der Zahl pi eben KEINE GENAUE BERECHNUNG MÖGLICH IST! …..

      Also nochmal:
      Hier wird eine Formel und eine Geometrische Lösung geboten: Zur GENAUEN Berechnung einer Kreisfläche! – Nichts anderes …

      Gerne diskutiere ich darüber … ungerne aber mit „Leuten“ die nicht von Beleidigungen ablassen können, … diese „disqualifizieren“ sich selbst und zeigen jedem anderen Leser Ihr eigenes „tiefes Niveau“ …..

      Zitat von David Hume: In allen abstrakten Gedankengängen gibt es einen Gesichtspunkt, der, wenn wir Ihn glücklich treffen, besser zur Verdeutlichung des Gegenstandes dient, als alle Beredsamkeit und Wortreichtum der Welt. Diesen Gesichtspunkt sollten wir zu gewinnnen trachten und die Blüten der Redekunst für Gegenstände sparen, die sich besser dazu eignen. Zitat ende

      Außerdem: G.E.Lessing:

      Einzelne leugnen nur, was mehrere in Überlegung ziehen; und in Überlegung ziehen, warum man sich vorher ganz und gar nicht bekümmerte, ist der halbe Weg zur Erkenntnis. Zitat ende

      Also „geehrter“ ddanondd … mutig von Ihnen überhaupt einen Kommentar geschrieben zu haben … doch ansonsten scheint Ihnen der Überblick zu den „Formen des Schreibens“ und anderen Dingen zu fehlen. Denn sonst hätten sie die Worte „Geschreibsel“ und „Blödsinn“ nicht „gewählt/benutzt“ …

      ich bin hier weder missionar noch überredungskünstler …. Ihr erlerntes wissen stammt zu wenig aus selbst- Erkenntnis … mehr nur angelerntes auswendiglernen von Phrasen und wiedergabe derselben …. Ihre Suppe schmeckt Ihnen so gut, da stört sie auch das Haar darin nicht …… Mich stört das Haar in der Suppe …

    • thomasdembowski schreibt:

      Im übrigen hat ein Punkt : …“null Dimensionen hat und es deswegen weder Radius (1-dinmesnional) noch Längsseite besitzte“ … nur, wenn dieser Punkt ein KOORDINATIONSPUNKT/ eine Koordinate ist!!

      Ist der Punkt gezeichnet, so hat er Fläche, Radius … usw.

      Wie mühselig, wenn diese einfachste und logische Tatsache „verdreht, negiert, usw. wird!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s